Dienstag, 16. Juli 2019

Feuerwehr Lindenholzhausen   Für Hollesse. Jederzeit. Einsatzbereit.

face.ico  hessen.png lmwl.PNG dfv1.png

Termine & Übungen

Löschtaktik mit Strahlrohren
Freitag 26.07.2019 - 20:00 Uhr
Grillabend
Freitag 09.08.2019 - 20:00 Uhr
ELW Übung & Wasserführung
Freitag 16.08.2019 - 20:00 Uhr
Feuerwehr Wettkampf
Freitag 23.08.2019 - 20:00 Uhr
ELW Übung
Montag 26.08.2019 - 20:00 Uhr

Letzter Einsatz

Brandeinsatz
Anna-Roos-Straße, Lindenholzhausen
25.05.2019 um 00:19 Uhr
Brandeinsatz
Kirchfelder Straße, Lindenholzhausen
20.05.2019 um 11:55 Uhr
Brandmeldeanlage
Am alten Sportplatz, Lindenholzhausen
11.05.2019 um 22:59 Uhr

Jahresbericht 2018 der Brandschutzaufklärung

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich freue mich sehr auch auf dieser Jahreshauptversammlung wieder die Gelegenheit zu haben, um über die Aktivitäten unserer Abteilung im vergangenen Jahr berichten zu dürfen.


•    Brandschutzfrüherziehung in Grundschule und Kindergärten
Bereits seit vielen Jahren ist in Lindenholzhausen das Thema Brandschutzaufklärung etabliert und gehört zu den festen Bestandteilen der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr in unserem Ort. So besuchten wir auch 2018 die Lindenschule und die beiden Kindergärten, Elisabeth und St. Jakobus, mit unserer Abteilung für Brandschutzaufklärung. Dabei arbeiteten sowohl die Grundschülerinnen und Grundschüler, als auch die Kindergartenkinder mit großer Neugier und viel Spaß bei unseren theoretischen und praktischen Unterweisungen mit. Zur Durchführung der Brandschutzfrüherziehung verbrachten wir an der Lindenschule im vergangenen Jahr nur zwei Tage, da es aufgrund der geringen Jahrgangsstärke möglich war, alle Grundschülerinnen und Grundschüler gemeinsam zu unterrichten. Dabei wurden die Kinder am ersten Tag in den den Kindern vertrauten Räumlichkeiten der Lindenschule unterwiesen. Am zweiten Tag besuchten wir gemeinsam das Feuerwehrhaus hier in der Schulstraße, um den wissbegierigen Kindern verschiedenste Feuerwehrgerätschaften vorführen zu können. Die Vorschulkinder der beiden Kindergärten unterrichteten wir jeweils an einem Vormittag. Es wurden im vergangenen Jahr also insgesamt vier Schulungstage durchgeführt, an welchen von uns gezeigt und erklärt wurde, wie man mit Feuer richtig umgeht und wie man sich im Brandfall richtig verhält. Die Zusammenarbeit zwischen den jeweiligen Ansprechpartner und der Feuerwehr funktioniert dabei wie gewohnt vollkommen reibungslos.


•    Anschaffungen 2018
Auch im zurückliegenden Jahr haben wir, dank der finanziellen Unterstützung durch die städtischen Gremien und den Feuerwehrverein, wieder einige Anschaffungen tätigen können, welche es uns ermöglichen unsere Arbeit weiterzuentwickeln und so nachhaltiger zu gestalten. So haben wir beispielsweise einen Koffer zusammengestellt, mit dessen Hilfe man kleine Verbrennungsexperimente anschaulich vorführen kann. Durch die Vorführung der Experimente kann den Zuschauerinnen und Zuschauern überaus anschaulich demonstriert werden, wie verblüffend schnell alltägliche Stoffe, die in jedem Haushalt zu finden sind, nach relativ kurzer Flammenbeaufschlagung in Brand geraten. Somit wird die Dringlichkeit in einem entsprechenden Fall richtig zu handeln veranschaulicht, um so größere Schäden für Leib und Leben zu verhindern.
Außerdem haben wir uns in enger Abstimmung mit dem Vorstand des Feuerwehrvereins dazu entschieden, einen eigenen Beamer anzuschaffen, um so zukünftig nicht mehr auf Leihgeräte angewiesen sein zu müssen, sondern stattdessen unabhängig arbeiten zu können.


•    Personelle Entwicklungen
Wie in meinem Jahresbericht von 2017 bereits erwähnt, ist unsere Abteilung in der vergangenen Zeit auf vier Personen angewachsen. Dabei haben Tim Fachinger und Daniel sich bereits derart in die Arbeit und Abläufe eingefunden, sodass sie die Brandschutzfrüherziehung im Kindergarten St. Jakobus sogar ohne die Unterstützung von Marc oder mir durchführen konnten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals für eure Hilfe. Aber vielen Dank auch an Marc, der sich nach wie vor im Rahmen seiner beruflichen Möglichkeiten produktiv in die Arbeit der Abteilung einbringt.


•    Danksagungen
Außerdem möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um mich bei den städtischen Gremien zu bedanken, welche uns, wie schon erwähnt jährlich mit einem finanziellen Beitrag bei der Durchführung unserer Arbeit unterstützen, und Dank gilt selbstverständlich auch der Wehrführung und dem Feuerwehrverein, welche stets ein offenes Ohr für unser Belange haben.