Donnerstag, 19. Mai 2022

  Feuerwehr Lindenholzhausen   Für Hollesse. Jederzeit. Einsatzbereit.

face.icoinstagram  hessen.png lmwl.PNG 

Termine & Übungen

FWDV 3 (mit Bereitstellung)
Freitag 20.05.2022 - 20:00 Uhr
Fwdv3 Einsatzübung
Freitag 27.05.2022 - 20:00 Uhr
Aufbau Hallenfest
Freitag 03.06.2022 - 20:00 Uhr
Abbau Hallenfest
Montag 06.06.2022 - 20:00 Uhr
Reinigung Gerätehaus
Freitag 10.06.2022 - 20:00 Uhr

Letzter Einsatz

Hilfeleistungseinsatz
B8 zw. Lindenholzhausen ->Limburg, Kreuzung Umgehungsstraße
28.04.2022 um 17:04 Uhr
Brandeinsatz
Friedrich Ebert Straße, Limburg
27.04.2022 um 06:24 Uhr
Brandeinsatz
Weiersteinstraße, Limburg
01.04.2022 um 22:15 Uhr

Limburg-Lindenholzhausen. Er war Feuerwehrmann, Wehrführer und Vorsitzender der Blauröcke, Stadtverordneter, Parteistratege, Schiedsmann und in Vereinen aktiv...

 Bild: Peter Licht (gest.)FOTO: DIETER FLUCK

 LINDENHOLZHAUSEN Trauer um Peter Licht, der im Alter von 75 Jahren gestorben ist

Drei Wochen nach seinem 75. Geburtstag, den er im kleinen Kreis seines Hauses in Lindenholzhausen gefeiert hatte, ist Peter Licht am Donnerstag nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

Die Nachricht vom plötzlichen Tod des verdienten und beliebten Mitbürgers verbreitete sich unter seinen bestürzten Freunden und Bekannten sogleich über das Dorf hinaus. Bis zum März dieses Jahres war er 15 Jahre als Stadtverordneter aktiv, wirkte in mehreren Gremien mit und setzte sich zuletzt als Vorsitzender des wichtigen Haupt- und Finanzausschusses für die gedeihliche Entwicklung seines Stadtteils sowie der Gesamtstadt ein.

"Mit zunehmendem Alter sei es an der Zeit, kürzer zu treten", hatte er seine Entscheidung des Rückzugs begründet. Allein mit dem Vorsitz der Limburger Senioren-Union, den er seit acht Jahren innehatte, wollte Peter Licht seiner Partei noch einen Dienst erweisen. Als passionierter Camper plante er, in der nun gewonnenen Freizeit mit seiner Ehefrau Karin das Land zu erkunden, sich mehr Zeit für seine Familie und Freunde zu nehmen.

Mit ihr trauern die beiden gemeinsamen Kinder mit Angehörigen, darunter zwei Enkelkinder.

Peter Licht war ein Mann, der sich nicht um Ehrenämter drückte. Am Freilinger Weiher im Westerwald aufgewachsen, wurde der gelernte Kraftfahrzeugmechaniker durch die Liebe zu seiner späteren Ehefrau in Lindenholzhausen heimisch. Nach seiner Ausbildung zum Flugzeugmechaniker fand er eine neue Aufgabe bei der Bundeswehr und wechselte später als Ingenieur zur Straßenbaufirma Scheid. Bis über den Eintritt ins Rentenalter hinaus stand er auf Anforderung bis zu seinem 70. Lebensjahr im Dienst des Unternehmens.

Peter Licht war als ein Mann des Ausgleichs bekannt. Dank seiner sachlichen und geradlinigen Art und als Bürger, der zuhören konnte, nach Lösungen suchte und selbst anpackte, war er ein gefragter Gesprächspartner und prädestiniert für das Ehrenamt. In der örtlichen CDU wirkte er im Vorstand mit. An der Limburger Goethe-Schule war er Vorsitzender des Elternbeirats, in Lindenholzhausen bis 1999 sieben Jahre Wehrführer, jahrelang Vorsitzender des Fördervereins, wurde Ehrenmitglied und gehörte der Alters- und Ehrenabteilung an.

27 Jahre, bis Februar 2016, schlichtete er als Schiedsmann bürgerliche Streitigkeiten. Im kirchlichen Bereich engagierte Peter Licht sich jahrelang als stellvertretender Vorsitzender der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) in Lindenholzhausen und als Mitglied des Bezirks- und Diözesanvorstandes. Als Hobbygärtner war ihm die Zugehörigkeit zum Obst- und Gartenbauverein selbstverständlich. Der ihm zuerkannte Landesehrenbrief ist ein bescheidener Ausweis für all die ehrenamtlichen Verdienste, die sich Peter Licht in jahrzehntelangem Einsatz um das Wohl der Stadt und seiner Mitmenschen erworben hat. Dieter Fluck

 

Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.

Hinweis: Verwendung der Artikel der Nassauischen Neuen Presse mit freundlicher Genehmigung der Frankfurter Societäts-Druckerei.

 

 

 

 

Wir trauern um unseren Kameraden Peter Licht.

Er verstarb am 1. Dezember 2021 im Alter von 75 Jahren.

Peter war Wehrführer, Vorsitzender und Ehrenmitglied in der Feuerwehr Lindenholzhausen – er war mit Leib und Seele Feuerwehrmann.

Wir werden Dich in ehrender Erinnerung behalten.

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lindenholzhausen, Hollesse am 6.Dezember 2021