Dienstag, 26. März 2019

Feuerwehr Lindenholzhausen   Für Hollesse. Jederzeit. Einsatzbereit.

face.ico  hessen.png lmwl.PNG dfv1.png

Termine & Übungen

Umgang mit Schaumlöschmittel
Freitag 29.03.2019 - 20:00 Uhr
ELW
Freitag 05.04.2019 - 18:00 Uhr
FWDV 3 Praxis
Freitag 05.04.2019 - 20:00 Uhr
Einsatzübung Kfz Brand
Freitag 12.04.2019 - 20:00 Uhr
Katastrophenschutz Übung Südkreis
Samstag 13.04.2019 - 00:00 Uhr

Letzter Einsatz

Brandeinsatz
Danziger Straße, Limburg
11.03.2019 um 18:14 Uhr
Hilfleleistungseinsatz
Zum Sauerborn, Lindenholzhausen
10.03.2019 um 15:40 Uhr
Brandsicherheitsdienst
Stadthalle, Limburg
09.03.2019 um 16:52 Uhr

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/einsatzabteilung/Einsatzberichte/2008/vu_pkw_b8/1.jpg zu ermöglichen. Es werden 1440000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18874368 bytes vorhanden.

23.02.2008 VU-Eingeklemmte Person

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/einsatzabteilung/Einsatzberichte/2008/vu_pkw_b8/1.jpg zu ermöglichen. Es werden 1440000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18874368 bytes vorhanden.

Die FF-Lindenholzhausen wurde am 23.02.2008 um 8:17 Uhr zu einem VU mit eingeklemmter Person alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Lindenholzhausen waren die beiden Fahrzeuge total beschädigt. Das Fahrzeug mit der eingeklemmten Person hing mit dem Heck auf einem Geländer. Die FF-Lindenholzhausen betreute die Verletzten, stellte den Brandschutz sicher und streute ausgelaufene Betriebsmittel mit Ölbindemittel ab und führte Verkehrssicherungsmaßnahmen durch. Als die mitalarmierte FF-Limburg mit dem Hydrauliches-Rettungsgerät kam, war die Person sehr schnell befreit und konnte dem anwesenden DRK- Rettungsdienst übergeben werden.
Nachdem die verunglückten Fahrzeuge von Abschleppunternehmen entsorgt waren, reinigte die Feuerwehr noch die Unfallstelle.
Die FF-Lindenholzhausen war mit 3 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an der Unglücksstelle.
Des weiteren war die FF-Limburg mit 4 Fahrzeugen 1/3/10, das DRK-Limburg (NEF,2 RTW) und die Polizei Limburg 1/1 an der Einsatzstelle.

 

  • 6
  • 5
  • 7
  • 1
  • 8
  • 10
  • 2
  • 3
  • 4
  • 11
  • 9